Geführte italienische aktive Touren

These Italian e-bike guided tours cross the territories of the Regional Natural Reserve of Tevere Nazzano Farfa, 50 km (30 miles) northeast of Rome center. The Tiber River, in Italian „Tevere„, is the reason why Rome grew to control quickly all of the center of Italy, the Church too build later towers and fortified castles and towns over temples to control it. Go deep into the green nature of the river, that here enlarges because of a dam creating a paradise for migrating birds, and into the stories of ports, mills, medieval settlements, olive oil, and farmers from the very beginning. Our exclusive guided tours here are dedicated to a goddess whose name was so sacred not to be pronounced, a kind of Great Mother Nature: Bona Dea. Click on her name to read more about her.

Die Göttin Bona Dea von Giulia Scala – – Studie und Realisierung einer göttlichen Dimension für unsere Führungen im Naturschutzgebiet des Tibers

Perfektionierung der geführten E-Bike-Touren in Italien auf der Bona Dea Länder

Das ist der erster Tag auf der Bona Dea Länder der Thybris River Experience Inspektionen für unsere Guides, die diese geführten E-Bike Touren durch Italien perfektioniert haben. Das waren also die Ziele:

EcofattorieSabine: eine Kaffeepause für ein Telefongespräch mit Federico Occhionero, der sich mit seinen Katzen um die Regina Ciclarum kümmert (die Freiwilligen des Radwegs).

Didaktischer Bauernhof von Campo di Contra und seine Seele: Mauro Piersanti bietet Dienstleistungen rund um und auf dem Tiber (auch mit einer Flotte von Kanus).

Torrita Tiberina: Die Stadt liegt am Rande des Steilhangs, der hier das Tibertal begrenzt, und gehörte zu den Besitzungen der römischen bekantesten historischen Adelsfamilien der Savelli, Orsini, Massimo und Torlonia. Das historische Zentrum wird von dem Burg Savelli mit ihren Wassergraben und der Zugbrücke dominiert;

Filacciano: ein sehr kleines Dorf mit etwas mehr als 500 Einwohnern und einer ungewöhnlichen urbanen Struktur, eine kleine Schatztruhe im historischen Zentrum, aus der majestätische und strenge historische Gebäude hervorstechen (wo Sie ein Gespräch mit dem Bürgermeister erleben werden);

Ponzano Romano: Die schöne Stadt dominiert den antiken Hafen am Tiber, überragt den Berg Soratte und bezaubert den Reisenden mit ihren antiken Portalen, befestigten Palästen und verwinkelten Gassen. Dort öffnete ein unerwartetes Treffen mit Michele Longo, dem Bühnenbildner, Künstler und Filmregisseur, die Tür zu seinem schönen Haus und seiner Kunstsammlung, das Tor zum Prac, das Museum für zeitgenössische Kunst mit einer speziellen Führung von Graziano Menolascina, dem künstlerischen Kurator der aktuellen Ausstellung, die der David Salle darstellte;

DasFiasko-Land: eine Flussbiegung des Tibers, die für ihre Landschaft und ihre Form, die einer Weinflasche ähnelt, berühmt ist. Eine Gegend, die nicht nur schön ist, sondern auch Spaß macht für unsere geführten italienischen E-Bike-Touren.

Am nächsten Tag fuhren die Gästeführerinen vom Bahnhof Mirteto Scalo sofort hinauf und nahmen eine unbefestigte Straße, die unter der Burg von Nazzano verläuft und neben einigen verängstigten Herden einen wunderbaren Blick auf den Tiber bietet. Die Ziele waren:

-Gebiete um Nazzano sind durch kultivierte Hügel und Wälder gekennzeichnet. Die Landschaften, die unglaublich eindrucksvoll sind uns sie sehen wie Postkarten aus, perfekte Blicke, um unsere geführten italienischen E-Bike-Touren zu charakterisieren

Der Berg Soratte, vor Millionen von Jahren eine Insel, heute ein imposanter, isolierter Berg und Naturpark mit Trekking- und MTB-Routen, die wir mit unseren geführten Touren zur Verfügung stellen

– Der Weiler Sant’Oreste auf den Hänge des Soratte-Gebirges ist reich an Geschichte, mit einem Naturmuseum, einer Gemäldesammlung, den ursprünglichen Festungsmauern, Türen und dem Abteipalast, aber es fehlt noch an touristischer Infrastruktur, vor allem unter der Woche.

– Der Soratte-Bunker – ein riesiges Areal, das auf Befehl Mussolinis im Inneren des Soratte-Bergs ausgehoben wurde, um die faschistische Regierung im Falle einer Gefahr unterzubringen. Der noch immer nicht fertig gestellte Bunker wurde von dem deutschen Generalfeldmarschall Albert Kesselring, der von hier aus die Mittelmeeroperationen der Nazis im Zweiten Weltkrieg leitete, wieder in Betrieb genommen. Es wurde schließlich als Zufluchtsort gegen Atombomben im Kalten Krieg für die italienische Regierung umfunktioniert und dann plötzlich aufgegeben, wahrscheinlich aufgrund der technischen Entwicklung.

Die Stiftung Serpone ist ein Garten, der zeitgenössische Kunst und Natur miteinander verbindet. Die schöne Landschaft und die bezaubernden Kunstwerke sind das Ergebnis einer sorgfältigen Gestaltung nach einem Muster, das auch eine Geschichte ist. Christin und Ottavio, die Besitzer des Ortes und der Stiftung, die den Feengarten erhält, fördert und repräsentiert, sind großartige Gastgeber. Ein Teil der zeitgenössischen Sammlung befindet sich in der Villa, die in den 30er Jahren für einen faschistischen Minister für Infrastrukturen gebaut wurde. Zu den Künstlern, die dort ortsspezifische Arbeiten realisiert haben, gehören Bruno Munari, Shōzō Shimamoto, Mimmo Paladino und Hermann Nitsch. Sie spielen, um der Öffentlichkeit den Fehdehandschuh hinzuwerfen.

Dieses Video zeigt den letzten Tag der Inspektionen der Bona-Dea-Länder. Unsere Guides hatten zum Ziel, diese italienischen E-Bike Touren bestmöglich zu gestalten:

-zu entdecken, wieEcofattorie Sabine entstanden ist und wie sie all die guten Käsesorten herstellt, darunter auch den Cacio Magno (der Legende nach der Käse, den Karl der Große liebte).

Nazzanodas kleine befestigtes Dorf wie seine Nachbarn das Tal des Tibers überblickt, aber es zeichnet sich durch eine wunderschöne mittelalterliche Burgmit quadratischem Grundriss, einem zentralen Innenhof und zwei Außen- und gegenüberliegende TürmeDie eine bewacht die Stadt, die andere kontrolliert den Fluss und die Handelshäfen.

-DasFlussmuseum, illustriert von Umberto Pessolano, dem Direktor, aber auch das pulsierende Herz und der kreative und wissenschaftliche Vulkan der Gemeinschaft. Bald wird hier zum Beispiel ein wissenschaftliches Welttreffen über Schmetterlinge stattfinden. Die Stadt ist bezaubernd und jeder hofft, dass das Schloss der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird, um der Gemeinde, die Menschen verliert, eine besondere Zukunft zu geben.

-Das Ecoturismo Tevere Farfa, der von Aurora Moretti geleitet wird, ist eine wesentliche Infrastruktur des Reservats und die einzige Unterkunft im Schutzgebiet. Aurora erzählte nicht nur die charmante Geschichte des Agrarunternehmens Nautia und des seltenen Saatguts, das einst in der Gegend angepflanzt wurde, sondern sie ist für uns ein Bezugspunkt für das Wissen über die Gegend und ihre Menschen, das unsere geführten E-Bike-Touren so besonders macht.

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

Leukothea Länder

Entlang der römischen Mittelmeerküste trifft die Geschichte auf das Meer

Egeria Länder

Die Wasserstimme von Rom: Natur trifft Stadt

Bona Dea Länder

Begegnen Sie Mutter Natur inmitten der Felsenstädte entlang des Tiber-Reservats

Pomona Länder

Der Überfluss der Dörfer und Villen am Vulkanhang im Schatten von Rom